2006 Deutschland

Fotos von Wiebke Conrad

Künstler 2006:


Setlist 2006:

Künstler Titel Jahr
     
Il Novecento Ouvertüre 2006
Tony Henry Largo al factotum (Rossini) 1816
Ike Turner & Lyrica Garrett River deep, mountain high 1966
Ike Turner & Lyrica Garrett Proud Mary 1971
Il Novecento Feuervogel (Strawinski) 1910
Il Novecento Prelude Carmen (Bizet) 1875
Tony Henry Nella fantasia aus `The Mission´ 1986
John Miles Music 1976
Mike Oldfield Tubular bells 1976
Mike Oldfield Ommadawn 1975
Miriam Stockley Adagio (Albinonis) 1729
Il Novecento Thema aus `Indiana Jones´ 1981
Chico & The Gypsies Medley 1988
Chico & The Gypsies A Mi Manera* 1994
Chico & The Gypsies Volare 1958
     
Pause    
     
Il Novecento Diebische Elster Ballando 2006
John Miles Born to run 1975
Il Novecento Bilder einer Ausstellung (Mussorgsky) 1874
Ike Turner & Lyrica Garrett Nutbush city limits 1973
Tony Henry & John Miles Miserere (Zucchero) 1992
Tony Henry La Nostra Favolla* 2003
Tony Henry Fai Que Che Voi* 2003
OMD Maid of Orleans 1982
OMD OMD Medley* 1987
OMD Sailing on the seven seas 1991
Il Novecento & Fine Fleur Walzer Medley (Strauß) 1888
Mike Oldfield & Miriam Stockley Moonlight shadow 1983
Mike Oldfield & Miriam Stockley To France 1984
Mike Oldfield & John Miles Shadow on the wall 1983
Il Novecento & Fine Fleur Land of hope and glory 1907
All Artists (Finale) Yellow submarine 1966


Durchschnittsjahr aller Lieder: 1955
Durchschnittsjahr Pop/Rock: 1979
Durchschnittliche Single-Hit Notierung: Platz 40
Rock/Pop
Anteil: 61%

Top 10 Hits:
10 (1 davon im Medley) = 9,5
Music 10, Nutbush city limits 2, La nostra favolla (Delilah) 1, Maid of Orleans 1, (Forever) live and die 8, Sailing on the seven seas 9, Moonlight shadow 2, To france 6, Shadow on the wall 3, Yellow submarine 1

TOPSTAR 2006: Mike Oldfield, OMD
Sympathieträger/Persönlichkeit 2006: Tony Henry

Allgemeine Konzertbewertung 2006: 8,5
Skala 1 (nicht gut) bis 10 (TOP!) - Stand 20.10.2009 (144 Bewertungen)


Die Medleys 2006:

CHICO & THE GYPSIES MEDLEY*:    
Chico & the Gypsies Djobi, Djoba 1988
Chico & the Gypsies Bamboleo 1988
     
OMD MEDLEY*:    
OMD Souvenir 1981
OMD If you leave 1986
OMD Live and die 1986
OMD Walking on the Milky Way 1996
     
Hinweise zu Songs*:    
Chico & The Gypsies A Mi Manera 1994
Paul Anka / Claude François Orginal: Comme d’habitude / My way 1968
     
Tony Henry La Nostra Favolla 2003
Tom Jones / Les Reed Orginal: Delilah 1968
     
Tony Henry Fai Que Che Voi 2003
Status Quo Orginal: Whatever you want 1979
     



Revierfoto www.revierfoto.com


Der Kommentar zur NOTP 2006:

Mike Oldfield

OMD

Ike Turner und Lyrica Garrett

Nicht die regungslose Figur Ike –nein, die wahnsinnig gute `Tina´ Lyrica Garrett rockte die Proms.
Aus dem Nichts trat sie ins Rampenlicht und die Ikone `Tina Turner´ wurde in der fünften Reinkarnation auf der Bühne (!) wieder lebendig. Und wie:
Ike klammerte sich an seine Gitarre und glänzte durch seinen weiß glitzernden Anzug. Ike Turner stand jedoch im Schatten von `Tina´.
Sie wurde nicht groß vorgestellt, genoss allerdings die Anerkennung des Publikums. Sie verausgabte sich bis zur Erschöpfung.
Erbarmungslos, ohne Luft zu holen, wurden Klassiker wie `Proud Mary´ oder `River deep mountain high´ zelebriert. Im zweiten Teil gab es noch die denkwürdige Hymne von `Tinas´ Heimatstadt `Nutbush´ zu hören.

Chico and the Gypsies

Tony Henry

Der Auftritt von Tony Henry wurde, wie erwartet, akribisch vom NOTP Team geplant und professionell in Szene gesetzt.
Absolute Spitzenunterhaltung auf hohem Gala-Niveau.
So wurde Figaros Hochzeit aus der guten `Robinson Club Schatztruhe´ geholt und brilliant in Szene gesetzt. Das Duo Tony Henry/ John Miles begeisterten mit Zuccheros Klassiker `Miserere´, der nach 7 Jahren wieder auf der Bühne dargeboten wurde. Jubelschreie und Standing Ovations brachte den Sportpalais dem Himmel etwas näher. Spätestens bei der majestätischen Präsentation vom `Morden von Delilah´ trohnte König Henry über seinem ergebenen Volk.

John Miles

Il Novecento & Fine Fleur

Es weht wieder ein neuer Wind durch das Orchester.
Wurde bis vor zwei Jahren ausschließlich klassische Werke dargeboten, sind in diesem Jahr endgültig jegliche Einschränkungen aufgehoben worden.

Das Orchester spielt was gefällt, aber die Auswahl der klassischen Werke des Abends kam nach meiner Meinung nicht immer gut an. Damit meine ich nicht die hervorragende Ouvertüre und nicht die klassischen Auszüge aus `Figaro´ oder `Carmen´. Nein, die gute Stimmung im Publikum wurde spätestens beim sehr langen `Pictures at the Proms´ eingefroren. Auch Mancini hat nach meinen Ohren weitaus bessere Filmmusiken geschrieben als dargeboten. Sorry, hat mich nicht überzeugt und war nach meiner Einschätzung teilweise ein gewaltiger Dämpfer.

Technik / Bühne

Die erst drei Jahre bestehende Frischzellenkur des Bühnenbildes wurde dieses Jahr erneut geliftet. Neben einer runden Leinwand die vom Bühnendach wie der Mond auf- und abgeht, funkeln 10.000 LED´s auf 540qm. Ein Lichtspektakel der Extraklasse!

Tops und Flops

  • +++ Licht und Ton in atemberaubender Perfektion
  • +++ Mike Oldfield holte das Publikum in eine andere Welt ab
  • +++ Chico & The Gypsies sorgten für die Party
  • +++ Tony Henry – König des Abends mit Klasse und Klassik
  • +++ `Tina Turner´ is still alive and rockin´
  • +++ OMD überzeugten mit 80s Musik und Striptease

Forum

Lust auf einen Kommentar? Hier geht es zum Forum

Ergebnis: Wie bewertet Ihr die Night of the Proms 2006?

10 (sehr gut) 0 (0.0%)
9 0 (0.0%)
8 0 (0.0%)
7 0 (0.0%)
6 0 (0.0%)
5 0 (0.0%)
4 0 (0.0%)
3 0 (0.0%)
2 0 (0.0%)
1 (sehr schlecht) 0 (0.0%)


Insgesamt abgegebene Stimmen: 1







^^ nach oben ^^


BLOG 2006