Forum

Selecteer uw taal / Select your language


Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

8 Station - Köln

Harald (24.12.2014 12:59)
Wir waren am Freitag in Köln dabei. Seit 2002 sind wir Stammgäste der Night of the proms und waren mal wieder begeistert. Nach der als Pleite angefühlten Veranstaltung des letzten Jahres, hat diese Night wieder an die tollen Musikfeiern angeschlossen, die wir vor 2013 erlebt haben. Wir waren am Freitag mit 26 Freunden dabei und alle waren restlos begeistert. Auch ich kann bestätigen, dass gestandene Männer Pipi in den Augen hatten. Bohemian Rapspdy - einfach toll. Auch der Chor ist in diesem Jahr hervorragend in Szene gesetzt worden. Die Zusammenstellung von Künstlern und Musik hat absolut gepasst. Auch das Pavarotti vom Band kam, hat mich nicht gestört. Im Gegenteil, diesen Part fand ich klasse. Vielen Dank an das Team!! Weiter so! Ihr seid wieder auf dem richtigen Weg. Wir werden im nächsten Jahr wieder dabei sein und hoffen dann erstmals die 30er Marke an Teilnehmern zu erreichen.


Bruno (24.12.2014 12:55):
Wieder mal ein toller Abend. Super Stimmung in der Kölner Arena. Klasse Zusammenstellung des Programms.

Klaus und Marion Schlotter (24.12.2014 12:53):

Seit vielen Jahren sind wir jedes Jahr bei Night of the Proms in Köln dabei. Dieses Mal am 13.12., ein supertoller Abend. Es war wirklich ALLES einzigartig, ein ganz ganz großes Kompliment an die Tontechniker, das war ein perfekter Sound! Wir wünschen Euch ALLEN weiterhin viel Erfolg und Spaß und sehen uns dann wieder am 19.12.2015, dann 1. Reihe vor der Bühne!

Burkhard (24.12.2014 12:44)

Unser notp-Freundeskreis ist seit 1998 ununterbrochen dabei. Dieses Jahr haben wir in der Lanxess-Arena abgefeiert. Das Konzert war sehr eindrucksvoll, die Akkustik hervorragend. Wir haben viel Spaß gehabt und die schöne Musik genossen (die Interpretation von Bohemian Rhapsodie war echt spitze!). 2015 werden wir wohl mal in Rotterdam mitsingen!

Wolfgang (18.12.2014 09:30)

Wir waren das dritte mal dabei, vorher jeweils in Frankfurt, nun zum ersten mal in Köln. Auch dieses mal wieder super gut, eine tolle Musikmischung, die uns begeistert hat. Ein kleines Manko: ein paar dB leiser wäre wirklich angebracht, in lauten Orchesterpassagen klingelten doch schon die Ohren

zauberfee (18.12.2014 09:25)
Wir waren zum 7. mal in Köln und uns blieb die Luft weg .Geniale Lichteffekte, tolle Künstler, Sahnehäubchen Katie mit ihrer klaren schönen Stimme, Zucchero der den Saal zum toben brachte, John Miles einfach klasse. Das wunderbare Il Novecento spielte traumhaftschöne Klassik Stücke, bitte weiter so... und danke an alle für tolle Stunden in Köln.
Zauberfee

tilli1965 (15.12.2014 20:17):
Ich bin schon ein Promsoholic und seit 2008 erst dabei. Seither verfolge ich hier auf der Seite immer mit Spannung welche Künstler kommen und was sie zum Besten geben. Gestern waren wir in Köln und nach alle dem was in diversen Foren über das diesjährige Programm geschrieben wurde haben wir die Karten sehr spät gekauft und sind mit einem doch sehr mulmigen Gefühl nach Köln gefahren und das war gut so. Es war GROßARTIG. So viele tolle Stimmen und Melodien...und wenn erwachsene Männer bei Bohemian Rapsody Pippi in den Augen haben dann hat sich der Abend hierfür alleine schon gelohnt. 2015 in Köln? NATÜRLICH


elisa (14.12.2014 21:14):
Es war ein toller Abend in der Köln Arena zur Nokia Night. Dennoch stellen wir fest das die Stimmung und auch manche Interpreten nur von der tollen Stimmung des Publikums getragen wurden. Normalerweise tobt die Köln Arena bei den Hauptinterpreten doch konnte Katie Melua und auch letztes Jahr Amy Mc Donald das Publikum schwer von den Stühlen reißen. Es war Weihnachtsstimmung aber keine Partystimmung. Die Sketche haben wir alle schon mehrfach Jahr für Jahr gesehen und werden doch langsam albern. Wir werden es nächstes Jahr dennoch versuchen hoffen aber auf mehr Aktion und Abwechselung bei den Interpreten.

Markus (14.12.2014 19:21):
Wir waren am Samstag in Köln. Genial wäre untertrieben. Es gab keinerlei Schwächen. Toller Abend. Tausend und ein Dank an ALLE Beteiligten. Super Programm. Tolle Technik und Lightshow. Klasse Künstler. Nicht zu toppen.
Wer da noch meckert soll zu Hause bleiben und Kartoffeln zählen.....

Rolf (14.12.2014 13:32):
Ein grandioser Abend mit einem Spitzenorchester/-Band, einem genialen Chor und tollen Künstlern.
Die Stimmung war gut, es hat einfach gepasst.
Und das ich 2 Std vor Beginn schon keine Karten mehr für den Block 102 (genau vor der Bühne) für nächstes Jahr bekomme sagt wohl alles über die hoffentlich noch lange Zukunft aus.
Danke an das gesamte Team

h23 (14.12.2014 09:11):
Hallo Zusammen!
ein insgesamt gutes Konzert, wobei die Schlussacts in den letzten Jahren mehr bekannte Hits hatten als Zucherro ( da waren: A-Ha, Simply Red, Seal ).
Nun meine Bewertungen im Einzelnen:

Chor + Orchester : sehr gut - bombastischer Start
Akkordeon: befriedigend - nicht so mein Fall
Madeline Juno : gut - tolle Stimme
Marlon Roudette: sehr gut - hat Stimmung gemacht
John Miles: gut - wie immer
Katie Melua: sehr gut - Balladensängerin
Zucherro: befriedigend - für ein Top Act zu wenig

Bitte 2015 bissl mehr Classic Rock

Grüße

Stefan h (14.12.2014 02:32):
Zurück, glücklich und ganz und gar nicht enttäuscht. Es war stimmig von Anfang bis zum Schluss. Ohne Längen und mit vielen Überraschungen. Das Arkordeon gefiel mir besser als zuvor gedacht (lag nicht nur an Ksenja ). Madlin Juno schaffte es, dass die Halle sich in diese liebenswerte junge Dame Hals über Kopf verliebte. Marlon Roudette Chartstürmer mit Karibikflair brachte gute Laune und dem Sommer in die Halle. Bei Katie Melua konnte man einfach nur träumen und zuhören, es ging nicht anders, sehr schön. Und Zucchero rockte das Finale und brachte mit Miserere wahnsinns Gänsehaut.
Es war alles stimmiger als es Anfangs in den vergangenen Monaten vermuten ließ. Ich bin froh zum achten Mal in Folge dabei gewesen zu sein. Karten für 2015 sind schon blind gekauft. Ich gehe dahin um zu feiern, tolle Künstler zu erleben und eine schöne Zeit zu haben. Dabei ist es mir egal aus welchem Jahrzehnt diese stammen. Macht weiter so. Und mit aktuellen Künstlern liegt ihr auch sehr gut wie man in der Halle merken konnte.
Danke und bis nächstes Jahr. Und bitte mal das Selvie von Uwe posten

Jürgen (14.12.2014 01:40):
Schönes Konzert, wobei John Miles mit der Bohemian Rhapsody eine echte Überraschung war. Der in früheren Jahren gelungene Einfall, auch mal einen Soundtrack einzuspielen, ist leider nicht weitergeführt worden, wenn man von Henry Mancini - gespielt auf Akkordeon - mal absieht. Wobei das Konzert gleichwohl gut war. Das Einzige, was wirklich für "alte" Proms-Fans schade ist, ist das Fehlen der alten Proms-Hymne ( Land of Hope and Glory).......

Brucki (13.12.2014 13:19):

Ein rundum gelungener Abend. Wir waren mit einigen Freunden gestern in Köln und jeder hat einen anderen Musikgeschmack. Aber ALLEN hat es gefallen. Für jeden war etwas dabei. Das war ein unglaublicher Abend. Und wir haben uns über Pavarotti vom Band gefreut, dass war ein absolutes Highlight. An dieser Veranstaltung für das Geld Kritik zu üben, ist m. E. Jammern auf hohem Niveau. Natürlich sind die Geschmäcker verschieden, dass ist auch gut so. Ich bin auch kein Fan von Zuccero, ich habe mich einfach mal darauf eingelassen und war erstaunt bis begeistert. Das Leute vorzeitig gehen, hat m. E. oft mit der Parksituation und den Staus in der Tiefgarage zu tun und nicht mit dem Programm. Also weiter so! War toll. DANKE an alle Akteure und vielleicht nächstes Jahr mal ein Stück von Audiomachine? Wir sind wieder mit 9 Personen dabei!!!

Tim (13.12.2014 13:17)
Ein fantastischer Abend. Vielen Dank für das geile Konzert. Gerade Miserere mit Pavarotti und the Beat Drops out plus John Miles waren unantastbar stark. So unterschiedlich sind die Wahrnehmungen.

Ute Köln (13.12.2014 13:17)
Seit fast 20Jahren bin ich dabei. Heute habe ich das erste Mal das Konzert vorzeitig verlassen. Pavarotti vom Band... Geht es noch? Miserere gab es live! mit Tony Henry und John Miles als grandioses Ereignis. Mit Wechsel des Werbeträgers ist das Programm leider immer schlechter geworden. Schade. Karten für 2015 sicher nicht mehr ohne die Interpreten zu kennen.

Stephan (12.12.2014 15:56):

Wie haben Euch die Konzerte in Köln gefallen?