Forum

Selecteer uw taal / Select your language




ACHTUNG, wer sich vom Konzert überraschen lassen möchte,
sollte das FORUM erst nach dem Konzert ausgiebig studieren!

Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

Künstler 2018

Dirk (13.08.2018 18:28):
Seit 2012 wird kein Merchandising mehr angeboten

Flowerfairy76 (31.07.2018 23:42)
Wird es eigentlich von den jeweiligen Künstlern auch einem Merchstand geben? .Ich war 2005 das letzte mal bei den notp,deshalb nicht mehr in erinnerung ?!

eimel (26.07.2018 22:18):
Pointer Sisters und Brian Ferry sind der absolute Knaller. Bei Milow werde ich Bier holen und bei Tim werde ich es wegbringen. Beide sind furchtbar langweilig. Alles in allem wird es wieder ein schöner Abend werden.

SabSchmuh (26.07.2018 18:19)
Bryan Ferry wie geil ist das denn!!!!! Wieder eine Legende nach Roger Hodgson. Hoffentlich mit ordentlich Saxophon und der üblichen Bühnenpower im Hintergrund. Die Herren können sich freuen Milow ist live genial und weit weg von der Lagerfeuerromantik. Bei Tim Bendzko kommt es auf die Songs an!!!!! Er hat viele geile Cover (Disco, Du trägst keine Liebe,...…..) und einige gute schnelle Teile am Start. Hoffentlcih bleibt die Maschine wirklich weit weg aus dem Programm. Bloss keinen Jammerlappenperformance. Den Rest kenne ich nicht also, Daumen hoch von mir

Orgelpfeife (26.07.2018 15:46):
Tolle Künstler gute Mischung typisch Proms.
Wer mehr rocken will muss nach Wacken !!
Ich freue mich auf den 15.12.18

Trabucco (25.07.2018 21:33):

@Tilli1965:
Laut eventim.de ist der Chor auch mit dabei:

Line-up (Stand: 25.07.18):
Bryan Ferry
Milow
Tim Bendzko
John Miles
The Pointer Sisters
Chor Fine Fleur
NOTP-Backbone Band
Antwerp Philharmonic Orchestra


Tilli1965 (25.07.2018 20:57):
Hab ich es überlesen? Ist Fine Fleur auch dabei?

Striker (25.07.2018 20:12)
Nach dem letzten Superkonzert wollte ich erstmals blind eine Karte für das Folgejahr holen. Die Vernunft hat gesiegt und ich habe abgewartet - ein Glück... außer Milow ist da leider kein Künstler dabei, der mich auch nur ansatzweise überlegen lassen würde zur diesjährigen NOTP zu kommen. Da hab ich heute unverhofft einen zusätzlichen freien Abend im Dezember gewonnen

Michael (25.07.2018 18:42):
Ich kann mich der Kritik hier im Forum überhaupt nicht anschließen. Brian Ferry allein ist meiner Ansicht nach schon das Eintrittsgeld wert, er zusammen bei dem ein oder anderen Song mit John Miles, das könnte spektakulär werden. Ich fand Zucceros Auftritt vor einigen Jahren "unterirdisch", ebenso die Beach Boys vor drei Jahren. Hier ist den Veranstalter m. E. eine sehr gute Mischung gelungen, mit gängigen Popsongs, grandiosen Ohrwürmern von Brian Ferry und schmissigen Uptempo-Nummern der Sisters (klar, die sind schon etwas in die Jahre gekommen). Aber irgendwie muss das Ganze ja auch finanziert werden... Und der Klassic-Act klingt für mich richtig, richtig vielversprechend.

Osterglöckchen (25.07.2018 18:05):
Man kann aber doch augrund der von den Künstlern perfomten Musik ohne etwas die Qualität der Künstler zu kritisieren...steht man doch gar nicht zu..auf dss Programm schließen. Bryan Ferry, Milow, Tim Bendzko sind jetzt nicht so die krachenden stimmungsmscher Künstler, Milow /Bendzko ähneln sich sehr, dazu als Classic Act einen Gitarristen der wohl auch eher ruhigen Sorte Bach, ruhige Stücke, jetzt nicht Tango, fetzig..scheint von sehr hoher Qualität aber von der Bandbreite soweit ich es bisher auf youtube etc. fand - nicht so breit. Man kann den Classic Act ganz klassisch anlegen, aber wenn die Pop Acts auch noch eher ruhig, nachdenklich sind...dann stimmt die Mischung nicht. Und dann immer drauf zu sezten, dass John Miles es immer mit denselben Stücken rausreist, ist schon sehr einfallslos. Ich hoffe, dass dieses Line Up in der Zusammensetzung!!! als solches funktioniert, habe einfach Zweifel, die hoffentlich falsch sind, hätte kein Problem das zuzugeben. Ist natürlich auch die Frage inwieweit NOTP sich noch Künstler leisten kann. In Belgien besser gesagt im flämischen Teil findet noch 1 Konzert statt und in NL Rotterdam 4, das jetzt noch als Tour zu bezeichnen. Für mich war augenfällig wie groß der Qualitätsunterschied zwischen NL/B und Deutschland war. Melanie C sang in Deutschland Klassen besser, in Hasselt in der ersten Hälfte wurde sie teilweise von den B Künstlern an die Wand gesungen..die Stimmung unter den Acts war in D spürbar ungleich besser, die Mischung, die Interaktion etc. Ich habe einfach die Befürchtung, dass das Line Up 2018 sich sehr den Konzerten in NL/B ähnelt.

Jochen (25.07.2018 15:17):
Hallo zusammen, eine Veranstaltung nur anhand der Künstlerauswahl zu verurteilen finde ich unfähr. Wie einige hier schreiben die Mischung machts und mal sehen was sich Dirk mit seiner Truppe einfallen läßt. 2002 mein erstes Konzert der NOTP mit den Pointer Sister - ich freue mich drauf sie wiederzusehen! Also freut Euch darauf wieder einen schönen Abend verbringen zu dürfen wobei einige natürlich recht haben - 2017 wird schwer zu toppen sein!

Disco (25.07.2018 13:31):
Ehrlich ! - Schwach, Katastrophe ohne Überraschung. 2017 war nicht zu überbieten ! Aber das ist Nichts !!!

Osterglöckchen (25.07.2018 13:15):
Also wenn Tim Bendzko das eröffnen muss, dann zweifel ich wirklich am letzten Rest.. letztes Jahr wurde riskiert...dieses Jahr hat das wirklich...je mehr ich darüber nachdenke etwas von Rentner Bingo. Der einzig wirklich fetzige Top Act sind die Ponter Sisters, der Klassik Act scheint jetzt aufgrund des Reportoires auch nicht als Wachmacher zu dienen (zur Qualität?). Und allein den interaktiven Part - letztes Jahr nicht - bei John Miles??? Der größte Fehler, die absolute Katastroph wäre, jetzt die Acts lustlos aneinander zu hängen. Die müssen Songs zusammen performen. So toll Joss Stone letztes Jahr in Belgien und Holland sang, als Musikerin ist. Sie wurde am Ende!!! :facepalm: als ganzer Block eingesetzt...war irgendwie Fremdkörper, kein Duo mit Melanie C, nichts mit Roger Hogson, kein Jazz Standard mit Emily Bear. Ich saß in Hasselt nur fassunglos.So laut viele über Culcha Candela letztes Jahr motzten, die brachten Stimmung, die sich auf Publikum und Künstler übertrug. Sollen jetzt die Pointer Sisters eröffnen??? Zudem müssten die Orchester Klassik Teile jetzt nur fetzig sein, wenn die auch noch Serenaden Musik...wer weckt das Publikum auf? Ich warte mal die ersten Konzerte ab, und je nach Reaktionen, Karte bekommt man immer. Es wurden ja quasi alle guten Plätze schon im Dezember wegen des außergewöhnlichen Jahrgangs schon verkauft...könnte sein, dass das nächstes Jahr nicht so ist. Da muss in den Arrangements richtig Gas gegeben werden.

Kay (25.07.2018 12:57):
Ich freue mich auch . Ich habe die Proms schon mit Gästen wie Pur und den Beach Boys sowie Cliff Richard erlebt . Das war viel schlimmer. Ich finde die Künstler klasse und freue mich auf einen schönen Abend mit tollem Publikum und toller Musik

Corbi (25.07.2018 12:29)
Kann mich noch an einige Stimmen erinnern, die bei der Bekanntgabe 2017 nichts gutes vorausgesagt haben. Das Ergebnis ist bekannt.

Man muss jedem Proms-Jahr eine Chance geben. Das Feeling, die Mischung, die Stimmung in der jeweiligen Halle (in der Festhalle eigentlich immer gut ) macht’s letztendlich aus.
Ich freue mich auf die Pointer-Sisters, die ich in meinem damals 2.Promsjahr mit einem zarten Alter von 7 Jahren bereits gesehen habe, nun aber nochmal „richtig“ erleben darf.

Auf Milow bin ich sehr gespannt, wie das mit Orchester harmoniert. Toller Musiker an sich.

Bryan Ferry nicht meine Zeit, war Peter Cetera aber auch nicht und es war klasse.

Tim Bentzko glaube ich wird einen schönen Abend als erster Act schlicht deutsch eröffnen.

Freue mich auf die Proms in Frankfurt!

Klaus (25.07.2018 12:27):
Also ich persönlich freue mich auf Mr. Roxy Music (Die Gruppe war eine meiner Favoriten in der Jugend), meine Frau wird sich über die "Schmuse-Sänger" freuen. Schade, dass Milo mehr Lieder als Brian singen darf, anders herum hätte es mich mehr gefreut! Gut, dass John Miles dabei ist, sonst wäre es mir zu "ruhig"! Den Klassik-Solisten kenne ich nicht! Also: Let´s get exited!

Zauberfee (25.07.2018 12:18):
Wenn die Begeisterten noch Karten brauchen ich verkaufe meine gerne. Für Köln 14.12.2018

Erik S. (25.07.2018 12:03)
Ich bin absolut begeistert! Bryan Ferry habe ich gerade erst in Topform live erlebt. Dazu die Pointer Sisters mit Klassikern wie Slow Hand und I´m so exited, die fand ich beim letzten Mal schon klasse. Tim Bendzko ist auch okay, nur Milow hätte ich nicht gebraucht. Aber die Mischung stimmt, da gehe ich mindestens zu zwei Shows.

Lutzifer (25.07.2018 11:15)
Danke für den Hinweis!

Osterglöckchen (25.07.2018 10:38):
Klassik : Petrik Ceku ? (Gitarrist) siehe letzter Satz
http://www.notp.com/deutschland/2018/07/25/bryan-ferry-trifft-tim-bendzko/

Tim Bendzko wird der Star sein, er ist schon mit WDR Big Band aufgetreten, bei der Udo Jürgens 80 Geburtstsagsshow mit der Pepe Lenhardt Band, der macht das...der Rest haut mich jetzt nicht vom Hocker. Vielleicht hol ich mir kurzfristig Karte für Köln, mal sehen..das Programm ist sehr "traditionell". Wundert mich eigentlich nach letztem Jahr.

Trabucco (25.07.2018 10:27):

@Lutzifer:
Klassiksolist: Petrit Ceku (Gitarre)

Lutzifer (25.07.2018 09:44)
Das war doch klar, dass jetzt die große Meckerei losgeht. Natürlich kann 2017 kaum noch gesteigert werden. Wir freuen uns trotzdem auf einen schönen Abend, der voraussichtlich etwas weniger rockig sein wird - aber warum nicht
Doch eine Frage bleibt noch . . . wo bleibt der Klassikteil?

Proms 2018 (25.07.2018 09:32):
Fürchterliches Programm. Das schlechteste seit zig Jahren bzw. vielleicht sogar all time worst.
Hoffentlich ist der Klassikteil zumindest gut.
Mit Milow und Bendzko gleich zwei Winsler. Sehr schade.....

Didi (25.07.2018 09:27):
Wunderbare Mischung. Anders als letztes Jahr, aber es war jedes Jahr anders und es war immer gut. All die Nörgler werden danach wieder ganz still sein. Aber wir Deutschen müssen wohl immer zuerst einmal negativ denken. Ich freue mich auf meine 19. Proms.

Dennis (25.07.2018 09:25):
@Jo:
Klar kann man es uns recht machen, letztes Jahr war doch gut, oder schau dir die Programme 1999-ca 2009 an, DAS waren noch Knaller, aber Tim Bendzko und Milow naja.



1 2 Weiter