Forum

Selecteer uw taal / Select your language


Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

Soundqualität Oberhausen & Frankfurt & der Sicherheitsdienst

Kiwi_NOTP2000 (22.12.2018 10:12):

Muss mich leider auch anschliessen. War gestern im19ten Jahr dabei und sitze seit 10 Jahren an gleicher Stelle Block E. Der Sound war sehr merkwürdig abgemischt. Orchester extrem flach und Mittelton betont. Wenig Dynamik, ziemlich durch viel Kompression gleich gemachter Sound Matsch. Die Vocalsmix unglaublich unterschiedlich in der Dynamik. Das liegt sicher auch an den Künstlern und ihren Wünschen, aber hier hätte ich mir mehr den EINEN Und GUTEN Level gewünscht. Insbesondere die Bässe waren im Vergleich zur Band nur selten in Balance. Einzige positive Ausnahme für mich, Millow.
Und bei Music funktionierte der Gesamteindruck auch ganz gut. Komisch, diese Unterschiede gab es sonst nicht.
Klar das Ganze ist ne große Leistung vom Sound und Light Team und die Kritik jetzt ist auf hohem Niveau aber bitte hört nicht auf es immer besser machen zu wollen! Vielen Dank für den tollen Abend, Tics 2019 natürlich schon gekauft:-)

Übertrag vom 21.12.2018 - 18:56

Brigitte (22.12.2018 10:11):
Auch am Donnerstag war die Aussteuerung echt mies. Sänger/innen, die kaum zu hören waren. Bläser, die man zwar "live" hört (da Plätze direkt vor der Bühne), aber aus den Boxen kam davon wenig bis nix.

Übertrag vom 21.12.2018 - 10:49

Günni (22.12.2018 10:09):
Seit 2002 besuchen wir die notp in Ff.
Seit 8 Jahren sitzen wir seitlich oberhalb der Bühne, was für uns immer ein prickelndes Erlebnis gewesen ist, weil wir ganz nah bei den Musikern sind.
In diesem Jahr sind wir mehr als entäuscht, weil die Beschallung dieser Siltzplätze eine einzige Katastrophe war. Sie hat im Prinzip nicht stattgefunden.
Die für den Sound verantwortliche Person hat ganz schlecht gearbeitet.
Sehr schade -

4 sehr entäuschte Fans.

PS: Vll könnt ihr die Lautsprecher, die von der Decke abgehängt waren wenigstens für die Gäste, die heute Abend kommen besser ausrichten.

Übertrag vom 20.12.2018 - 12:48

- keine Angaben - (22.12.2018 10:07)
Das Sicherheitskonzept sollten die Verantwortlichen mal überdenken. Beim Einlaß wurden einige Besucher über Magnetschleusen + Taschenkontrollen kontrolliert, andere hingegen brauchten nur die Eintrittskarten vorzeigen und wurden grob mit einem Handmetalldetektor untersucht. Keinerlei Erste-Hilfe Personal vor oder in der Halle zu sehen!
Beim Verlassen der Veranstaltung wurde an den Ausgängen jeweils nur eine Tür geöffnet. Was soll das? Weiterhin konnte man, wenn man die Halle durch den verkehrten Ausgang verlassen hatte, nicht umkehren, um so auf kürzestem Weg zum Parkplatz zu gelangen. Die Sicherheitskräfte ließen einen nicht mehr umkehren und – was noch schlimmer ist – leiteten einen mit falschen Richtungsangaben in die Irre. Bei einer Diskussion mit ihnen wurde mir nur frech geantwortet („In der Zeit wo Sie hier diskutieren, könnten Sie schon an dem Parkplatz sein“). Ehrlich gesagt: Ich brauche so etwas nicht – und werde zukünftig Oberhausener Veranstaltungen meiden.

Übertrag vom 17.12.2018 - 12:46 (Oberhausen)

Chrissi (17.12.2018 14:57):
Ich habe jetzt bereits die Hälfte Eurer Shows in Oberhausen besucht und war immer begeistert. So auch gestern von den Künstlern und der Lightshow. Bis auf Bryan Ferry, der einerseits Geschmackssache ist, aber andererseits auch wohl seine Zeit hatte, denn er war sehr dünn im Gesang und da war nicht nur die Beschallung schuld. Diese war allerdings noch niemals bei Euren Shows so grottenschlecht, wie gestern . Der Bass war so dominant und der Gesang zu leise, dass man den Gesang einiger Künstler, wie beispielsweise bei den Pointer Sisters, kaum gehört hat und er einem quer durch den Magen ging. Auch die Lautstärke war diesmal ziemlich krass. Bin bisher niemals halb taub aus Euren Veranstaltungen gegangen, gestern schon ... leider . Das war einfach schade und hat die tolle Künstlerzusammensetzung, wozu auch durchaus mal die Comedyeinlagen von Gabor-The Fluteman gepasst haben, da er auch musikalisch super drauf war.
Sehr schade, dass die Beschallung so schlecht war, das hat das ganze doch ein wenig getrübt. Hoffe, es wird nächstes Jahr besser. Wir kommen auf jeden Fall wieder, denn wir hoffen ja, dass Eure Beschaller kritik- und lernfähig sind.

KPV (17.12.2018 11:38):
Show, Ligthshow i.O. aber wer um Gottes Willen hat den Soundcheck abgenommen??? Muss bei NOP neu sein oder so. Das Orchester ist Spitzenklasse, aber die Sänger sollten zu hören sein. Das John Miles oder die Pointer Sisters teilweise nicht zu verstehen bzw. zu hören waren, ist schon ein starkes Stück, was sich da die Soundechnik erlaubt hat. Vom übersteuerten Bass garnicht zu reden. Ich war jetzt schon 12 mal bei Euch. Das in Oberhausen gestern Abend, muss die Ausnahme bleiben.

Hilde (17.12.2018 10:14):
Gestern Abend in Oberhausen war ich insgesamt etwas enttäuscht. Natürlich kann nicht jede notp der Knaller sein, aber für eine Jubiläumsshow habe ich doch mehr erwartet. Brian Ferry war ein Schatten seiner selbst, Comedy brauch ich persönlich nicht. Es fehlte ganz einfach ein Highlight. Nur Milow hat die Show bereichert. Er war super.

Spütz (16.12.2018 23:30):
Nicht nur der Sound, leider war auch Brian Ferry grottenschlecht.
Insgesamt kann ich der Show auch nur das Urteil „ganz nett“ geben.

Peter (16.12.2018 23:16):
Heute Abend in der Schow in Oberhausen gewesen. Show war super, Künstler super, aber der Sound war grotten schlecht. Man hatte meist hauptsächlich Lärm auf den Ohren. Vielleicht waren da ja Praktikanten an den Knöpfen , echt schade. Um mir die Ohren mit lautem Lärm voll zu ballern sind mir 90€ zu viel Geld.