Forum

Selecteer uw taal / Select your language


Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

Eure Meinung - Mannheim Dortmund & Oberhausen 2019

bschkue (04.12.2019 16:50):
Wir waren wieder mit 10 Personen da. Insgesamt war die Veranstaltung gut. Es gibt immer einzelne Darbietungen die nicht allen gefallen. Aber das ist halt persönlicher Geschmack.

travelfun78 (03.12.2019 10:47):
Ich habe die NOTP in diesem Jahr zum 11. mal besucht und muss auch mal Kritik loswerden.
Die Show wirkte irgendwie zerpflückt und ohne richtiges Konzept. Alan Parsons (ohne ihn zu schmälern) trägt den Schlussteil einfach nicht. Diesen hat dann auch John Miles himself bestritten, den ich eher öfter mittendrin gesehen hätte und als Finale Earth, Wind and Fire. Die hätten definitiv mit 2 weiteren Songs ans Ende gehört und die Halle nochmal beben lassen (was gefühlt nur bei ihrem zu kurzen Auftritt der Fall war).

Zudem beraubt sich die NOTP weiter liebgewonnen Traditionen, diesmal der Walzer inkl. tanzenden Paaren und der Begrüßung des Nachbarn zu Beginn.
Es war wieder schön, wir kommen wieder, aber das geht besser!!!!!!

SOB Musikfreund (02.12.2019 14:54):
Waren mit Freunden zum wiederholten Mal mit dabei. Das Programm hat gehalten, was man auf Grund der anwesenden Größen des Musikgeschäfts erwarten konnte.
Einfach nur super, angefangen von Leslie Clio, wenn auch für viele eher unbekannt, über The Hooters, Al McKay's Earth Wind & Fire bis hin zu Alan Parsons. Ein vielfältiges und unterhaltsames Gesamtprogramm.
Karten sind für das nächste Jahr bereits bestellt.
Dennoch ein Kritikpunkt, weil als Musikfreund habe ich die Darbietung von Natalie Choquette nur schwer ertragen können.
Wer ein so geniales klassisches Stück wie "nossa dorma" verunglimpft und dies in der Ansage auch noch dem verstorbenen Tenor Luciano Pavarotti widmet, gehört nicht ins Programm. Einfach nur deplatziert!!!!!!!!!
Ansonsten haben die anderen Künstler nur eins verdient, Applaus Applaus!!!!!!!

disco (02.12.2019 14:14):
Waren am Samstag in Dortmund. Eine riesige Show trotz, dass wir das neunte mal dabei waren.
Das solo des Chores sehr stimmungsvoll, John Miles im Bohemian Jahr 2019 mit Gänsehaut, die Hooters mit Lust und Spiellaune. Alan Parson Profi und Legende und Earth, Wind & Fire kurz aber in Spiellaune.
Preis und Leistung (Spass) wieder einmal übererfüllt.
Was soll da Fussball im Winter 2022 ???

Ralli (02.12.2019 10:59)
Waren gestern in Oberhausen dabei (wie die letzten zig Jahre) und uns hat es wie eigentlich immer, sehr gut gefallen. Obwohl wenn man wie wir (fast) immer dabei ist, wiederholt sich alles einmal. Da sollte man auch mal auf andere/neue Acts zurückgreifen.
Oder weingstens am Auftritt etwas ändern und nicht wie bei der Sopranistin die Sache mit den Nudeln, diese war eigentlich schon ausgenudelt!
Aber alles in allem ein gelungener Abend!

Pimmock (02.12.2019 10:37):
Es war gestern sehr schöner Abend. Die Künstler haben voll überzeugt, einzig Leslie Clio war etwas schwächer. Ich war gestern zum 20ten mal bei den Proms, bis jetzt bin ich noch nie komplett enttäuscht worden. Ich hoff das bleib auch so !!

Achimo (02.12.2019 09:33):
Wenn das so weitergeht, ist NOTP in den letzten Zügen. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt schon lange nicht mehr. Den alternden Künstlern beim letzten Aufbäumen zusehen? Einfach peinlich. Über 20Jahre Proms ist auch genug. Der Letzte sollte das Licht ausmachen, bitte!

Markus (01.12.2019 15:05):
Hallo zusammen,
wir waren gestern in Dortmund und haben wieder einen Super Abend erleben dürfen. Hochmotivierte Künstler, gute Lied Zusammenstellung, überraschende Events, angebrachte Lichtshow..Perfekt. Wer die NOTP dieses Jahr noch besuchen wird, freut euch drauf.

Hotte1955 (01.12.2019 13:55)
Leider wurde die LED Animation, die mich mit den durchsichtigen LED-Flächen auch zwischen den Musikern im letzten Jahr total begeistert hat, eingespart. Jetzt 08/15 Bildschirmrückwand mit dürftigen Animationen (fliegende Bananen, Discokugel etc.). Wo waren die Jungs mit ihren Verfolgern unter der Hallendecke?
Die Klassikparts im 1. Set für meinen Geschmack zu langatmig und z.T. auch zu albern!
Naja, die Altrocker haben es dann wieder rausgerissen.
Allen eine schöne Weihnachtszeit!

Mido (01.12.2019 11:40):
Gestern in Dortmund.
Es war nicht die beste aller Shows. Das hängt natürlich auch mit dem persönlichen Geschmack zusammen. Aber Leslie Clio war tonal oft daneben. Außerdem fällt es ihr schwer, Töne mal etwas länger zu halten, zu singen halt. Gefunkt hat es jedenfalls nicht zwischen ihr und dem Publikum.
The Hooters haben Stimmung gebracht.
Mein persönlicher Favorit Alan Parsons war mit seinen 70 Jahren stimmlich auch nicht mehr so sicher. Aber die Musik ist einfach genial. Und er lässt ja auch oft singen.

Michael (01.12.2019 00:58):
... es war in der Tat wieder ein sehr schöner und fast auch ein wenig wehmütiger Abend, mit so vielen Musiklegenden auf der Bühne. Dieses Jahr, wie schon zu erwarten, eher etwas für die etwas ältere Generation (letzte Jahr war die Mischung mit Milow und Tim Bendzko für die Jüngeren sicher attraktiver), aber ein insgesamt großartiges Programm, ohne Längen und Ausfälle. Jedes Jahr wieder schön, dass es die Proms gibt. Und John Miles ist wie ein guter Wein, er wird immer, immer besser. Übrigens gut, dass niemand bisher die Setlist verraten hat, da sind einige schöne Überraschung rund um die Hooters dabei. Hat Spaß gemacht.

Lutzifer (01.12.2019 00:09)
Dortmund heute . . . Eine SUPERSHOW. . . Man kann es nie allen recht machen, aber ich fand, es war eine der besten der letzten Jahre.


Bernie (30.11.2019 13:23):
All you need is love von den Beatles

Markus (30.11.2019 12:46):
Welches Abschlusslied gibt es denn dieses Jahr?

Volkmar (30.11.2019 09:12):
Waren gestern in Mannheim ☹️ war sehr enttäuscht sorry 😐 Leslie Clio war stimmlich ganz gut allerdings konnte Sie den Raum auf der Bühne nicht einnehmen bzw. das Publikum nicht begeistern durch ihre zappelige Performance tut sie sich keinen Gefallen denn weniger ist oft mehr und ein guter Coach wäre ratsam ! Die Sopranistin war weder witzig noch stimmlich überzeugend Earth Wind and Fire machten dann endlich ein bissel Stimmung Alan Parsons war ok aber auch nicht der Superknaller the Hooters waren sehr gut und natürlich John Miles genial👍 Aber es kann ja nicht sein das John soooo ein Konzert alleine retten muss 🤔 wir kommen schon viele Jahre aber das hat uns heute keinen Spaß gemacht schade🥺 wir kommen nächstes Jahr wieder hoffe das war nur ein Ausrutscher 😜

Bernie (30.11.2019 00:50):
Wir kommen gerade aus der SAP Arena und es war toll. Besser als 2018, was vielleicht auch daran lag, dass Brian Ferry die Erwartungen nicht erfüllen konnte. Heute Abend tat mir Leslie Clio etwas leid, da Sie als Opener das Publikum nicht wirklich knacken konnte. Ansonsten wurden wir alle sehr gut unterhalten. Der klassische Teil war dieses Jahr leicht verdaulich, Natalie Choquette hat toll gesungen und entertained, The Hooters, Alan Parsons und Earth Wind & Fire haben alle gezündet, John Miles liefert eh immer und Alexandra Arrieche ist einfach amazing. Prima fand ich, dass die Vorhänge mit diesen sinnfreien Animationen fehlten. Der Blick auf Chor und Orchester war somit frei. Ach ja, der Sound in der Halle war dieses Jahr auch besser. Wir freuen uns schon auf den 27.11.20 in Mannheim.

Markus (29.11.2019 23:54):
Hallo Mannheim, wie war die Show?