Forum

Selecteer uw taal / Select your language


Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

Wunschliste 2020

Julhecht (08.02.2020 00:36):
Tolle Künstler für 2020 wären z.b. als deutscher Act Cro. Den etwas ruhigeren Part könnte Mat Simons übernehmen. Als Stimmungspart könnte Snap für ordentlich Tanz Sorgen. Das Finale könnte Jeff Lynne machen.

Rolf (31.01.2020 08:29):
Albert Hammond wäre genial, aber er ist zu Beginn der NOTP Tour (26.11. Luxemburg) selbst noch auf Tour. Aber für 2021

Hermann (19.01.2020 20:52):
Mein Wunsch:
- Barry Ryan (Elois in orchestraler Form = gigantisch)
- Albert Hammond

Didi (19.01.2020 17:14):
Steve Perry (Exleadsänger Journey), Justin Hayward (Moody Blues), Francis Rossi (Status Quo), Gabriela Chilmi, Toni Martin ......und ich wäre glücklich

Rolf (04.01.2020 21:03):
Ich sehe die Verantwortlichen wieder vor einer schweren Aufgabe. Den Erfolg der letzten Jahre fortzuführen als auch allen Zuschauerwünschen und -vorlieben gerecht zu werden.
Meine Wunschkandidaten für 2020 (oder auch später) wären
- die Bangles
- the Corrs
- Micheal Stipe (R.E.M.)
- Sarah Connor
- Suzi Quatro
- Bonnie Tyler
- Debbie Harry (Blondie)
- Frontm3n (Peter Howard - Hollies, Mick
Willson - 10 CC, Pete Lincoln - The Sweet
Aber ich vertraue den Machern der NOTP, die werden wieder eine gute Mischung finden

Bine (02.01.2020 16:57):
Einmal Paul Potts in der Westfalenhalle hören !
Wäre schon toll

disco (01.01.2020 19:15):
… und nicht zu vergessen - der GRAF (Unheilig).
Seine Kompositionen schreien gerade zu nach einem Orchester. Er wäre auch eine gute Verbindung zwischen "nicht zu alt" und "noch jung".

disco (29.12.2019 16:23):
2020 wäre schön wenn man Albert Hammond gewinnt.- Er tourt seit geraumer Zeit auch mit Orchester und singt neben seinen eigenen Hits auch die von ihm geschriebenen Lieder für Whitney Hoston, Starship, Hollies, Leapy Lee und ff.
Max Mutzke oder auch eine Marianne Rosenberg, die durchaus rockig bzw. jazzangehaucht daherkommt wären ebenfalls toll.
Wiederholungen sind legitim, auch wir waren schon viermal bei Queen. Warum aber ein Alan Parson fast die gleichen Songs 2019 präsentiert wie 2009 bleibt ein Geheimnis.

Christian (26.12.2019 20:49):
Nachtrag zum Thema Schlusssong (erster Beitrag in dieser Rubrik)
Da stimme ich zu - drei oder vier Beatles Klassiker im jährlichen Wechsel wird irgendwann etwas fad ....
Wie wäre es am Schluss eine / einen Künstler(in) zu ehren, die / der uns im Laufe dea Jahres verlassen hat (im nächsten Jahr also z.B. was von Roxette)?

Christian (26.12.2019 20:41):
Künstler International : Billy Ocean, Hall and Oates
Künstler national: Alice Merton, Max Mutzke
Und dann noch einen Titelwunsch an Senorita Arrieche und das Orchester: Wie wäre es mal mit "Soul Bossa Nova" von Quincy Jones (Erkennungsmusik der WDR Mitternachtsspitzen)?



Queenie (13.12.2019 19:49):
Als deutscher Act wären <Casper> perfekt. Toller Performer und klasse Hits für Orchester.
Ebenso bei Journey mit do&#324;t stop belivin, faitfully, Wheel in the sky, Open Arms, separat war’s.
Ein Kracher wären auch Blue October mit Hits wie Fear, i Hope you are happy, Stay und viele mehr.
Matt Bianco mal für eine Richtung die man noch nicht bei den Proms hatte.
Und warum läßt man nicht mal komplett das Publikum Bohemian Rhapsody singen? Habe das mal bei einem Konzert gesehen, als das Publikum auf den Hauptact wartete und das Lied komplett durchsang. Gänsehaut!!
Der Schluß bei den Proms ist langweilig geworden. Warum nicht mal als Schlußsongs we will Rock you und we are the Champions?