Forum

Selecteer uw taal / Select your language


Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

Corona und NOTP

Lutzifer (01.08.2020 16:31)
Musikfreunde der Welt schauen auf SALZBURG, die Stadt wagt die Festspiele, vier Wochen lang ohne Pausen und ohne Pausenbuffets, aber mit bis zu 1.000 Besuchern, die sich im Schachbrettmuster auf den Sitzen verteilen (Süddeutsche Zeitung vom 1. August).
107 Musiker der Wiener Philharmoniker z.B. spielen ohne Abstandsregeln. Weitere Vorsichtsmaßnahmen gelten: u.a. ein Test vor dem Festival, eine Maskenpflicht nach dem Konzert und „Kontakttagebücher“. Außerdem wird die Sitzordnung der Musiker bei jeder Probe wie Aufführung fotografiert. Auch alle übrigen Mitarbeiter und Künstler werden vor den Festspielen getestet, sie aber halten Abstand.
Ein großer Aufwand, der aber letztlich keine 100%ige Sicherheit bietet.
All das lässt sich auf die NIGHT OF THE PROMS übertragen, allein schon, weil mehrere Tausend Besucher sich in einer der Arenen nicht sicher „verteilen“ lassen und der tägliche Bustransfer risikoreich ist.
Fazit: NOTP 2020 wird meiner Meinung nach wohl nicht stattfinden können.


Rolf (25.07.2020 09:50):
@Corbi: Zur Zeit sind bis Ende Oktober alle Veranstaltungen abgesagt. Die Wahrscheinlichkeit, das diese Frist verlängert wird ist hoch, keine Frage. Aber, wenn man zum jetzigen Zeitpunkt die Tour absagt und es dürften dann doch wieder Konzerte nach dem 31.10.20 stattfinden ist der Aufschrei groß: "Warum habt ihr abgesagt, ich hatte mich so gefreut." Wir können im Moment nur warten und hoffen.
Was die Künstler angeht bin ich sicher, daß das Programm steht. Eine Bekanntgabe wird aber aus einem Grund nicht erfolgen: wenn die Proms verschoben wird (egal auf welchen Termin), ist die Frage, stehen diese Künstler dann auch noch zur Verfügung? Und um da keine falschen Hoffnungen zu wecken gibt man die Namen wohl erst dann bekannt, wenn definitiv sicher ist, das die Tour läuft

Corbi (24.07.2020 18:53)
Im Normalfall wäre spätestens jetzt die Zeit der Künstlerbekanntgabe

Liebe Grüße an Dirk Hohmeyer, ich weiß Ihr wartet bis es nicht mehr auszureizen ist. Aber ich glaube eine Absage würden weitere unnötige Hoffnungen verhindern. Da ja auch die Hallen (wenn es stattfindet) komplett ausgelastet werden sollen.


FritzM (19.07.2020 23:48)
Ich glaube auch nicht, dass das Event stattfinden kann, da man sich in den Arenen doch sehr nahe kommt.
Ich drücke dem Orga Team alle Daumen und hoffe, dass das seit vielen Jahren beste Konzert 2021 wiedervstattfinden kann

Lutzifer (08.07.2020 11:00)
Meine Hoffnung, dass die NOTP 2020 stattfindet schwindet, denn NRW verbietet große Festveranstaltungen bis 31. Oktober

Das Land NRW hat das Verbot für bestimmte Großveranstaltungen bis mindestens zum 31. Oktober verlängert. In der neuen Coronaschutzverordnung, die am Dienstagabend veröffentlicht wurde, werden als „große Festveranstaltungen“ konkret Volksfeste, Stadt-, Dorf- und Straßenfeste, Schützenfeste und Weinfeste genannt. Andere Veranstaltungen mit mehr als 100 Menschen können bei bestimmten Hygiene- und Abstandsvorgaben erlaubt werden.

carlo (22.06.2020 09:50):
@ Anke

biss lies den Beitrag von Dirk Hohmeyer vom 16.06.2020 aufmerksam durch!
Hier findest Du die Beantwortung Deiner Frage!

Anke (21.06.2020 19:39):
Mittlerweile wurden Großveranstaltungen in B.W. bis Ende Oktober untersagt. Bis wann kann man mit einer Entscheidung rechnen, ob NOTP 2020 stattfindet? Wir möchten die Karten nämlich gerne verschenken.

Proms (18.06.2020 22:02):
Vielen Dank, Herr Hohmeyer, für die offenen und ehrlichen Worte. Die Proms- Gemeinde drückt alle Daumen, dass es zukünftig wieder so tolle Konzerte geben wird. Bleiben Sie gesund, alles Gute!

Lars (17.06.2020 15:07)
Vielen Dank für die Informationen.
Ich persönlich würde es zwar sehr schade finden, wenn die Proms dieses Jahr nicht stattfinden können, wäre gleichzeitig aber auch ganz froh, da ich mir derzeit nicht vorstellen kann, mit mehreren tausend Personen in einer Halle gleichzeitig zu sein. Das Risiko einer Infektion ist ja gerade bei Konzerten (dicht gedrängte Menschenmassen, Mitsingen, etc.) nicht so ganz gering, vor allem wenn man dann noch von steigenden Fallzahlen im Herbst/Winter ausgeht, da die Leute sich häufiger in Innenräumen aufhalten.

Lutzifer (16.06.2020 15:01)
Lieber Herr Hohmeier, vielen Dank für die Info. Ich hätte großes Verständnis, wenn die NOTP in diesem Jahr wg. Corona nicht im gewohnten Rahmen stattfinden kann. Gleichwohl wäre es eine große Enttäuschung. Ich wünsche Ihnen für diesen Fall von ganzem Herzen, dass es Ihnen gelingt, für 2021 eine Neuauflage dieses wunderbaren Events zu organisieren. Unsere Tickets behalten wir natürlich.

Dirk Hohmeyer (15.06.2020 20:18):
Abstandsregeln natürlich, Anstandsregeln gibt es auch :-)

Dirk Hohmeyer (15.06.2020 20:17):
Hallo zusammen in diesen wirren Zeiten. Wir arbeiten (viel im Home Office) und haben unsere "Hausaufgaben" weitestgehend erledigt, leider stehen wir dennoch vor vielen Fragezeichen. Wir sind mit den "Night of the Proms" international und bundesweit unterwegs. Föderalismus in Deutschland mit unterschiedlichen Ansagen in den verschiedenen Bundesländern und auch die Probleme in Luxemburg und Belgien machen z.Zt.eine Planung sehr schwer. Es steht bisher nur fest, dass "Großveranstaltungen" bis zum 31.8.untersagt sind. Eine Definition zu "Großveranstaltungen" gibt es nicht. Anstandsregeln auch auf der Bühne ? Mit sovielen Künstlern, wie bei uns ? Wir hatten bereits 65% der Eintrittskarten bis Anfang März verkauft, Kapazitätsreduzierungen sind wirtschaftlich nicht machbar..... Wir sind aktuell weiterhin gezwungen, auf klare Ansagen der Behörden zu warten. Somit bitten wir um Verständnis, dass wir derzeit keine definitiven Aussagen machen können. Wir melden uns umgehend, wenn wir klarer sehen. Bleibt gesund und habt Geduld. Mit promsigen Grüßen Dirk Hohmeyer

Hawo1976 (15.06.2020 11:25)
@Lutzifier: Simply Red hat es vorhin auf der eigenen Seite - Facebook veröffentlicht. Es wird ein "grausames" Jahr für Konzertgeniesser werden - notfalls Glück für die Veranstalter die noch warten, falls es doch weiter geht. Ja, der Rest ist ja eh schon auf 2021 verschoben
ich, für meinen Teil, befreundet mich auch schon mit dem Gedanken , dass es keine Night gibt - mir fehlt auch momentan die Fantasie an Spaß und Gemeinschaft unter den Voraussetzungen

Lutzifer (14.06.2020 18:35)
Die SIMPLY RED Tour wird auf 2021 verschoben.
Das jedenfalls liest man auf der Konzertseite des WDR, und auf WDR2 wurde es eben berichtet. Die Westfalenhalle (Konzert am 3. November) und Eventim sagen (noch) nichts dazu. Ich kann mir nicht vorstellen, dass am 29. November in Dortmund die NOTP stattfindet. Nun habe ich die Sorge, dass das das endgültige Aus der NOTP sein kann. Orchester, Chor, die ganze Crew, das lässt sich ja nicht mal so eben verschieben. Auf jeden Fall behalten wir unsere Tickets für 2021. Bleiben wir optimistisch!

Rolf (10.06.2020 21:04):
Ich kann Carlo nur zustimmen. Welche Aussage von den Verantwortlichen erwartet ihr?
Wenn sie jetzt sagen, die Künstler X, Y und Z kommen im Nov/Dez, kann es sein, daß die Proms auf April verschoben wird und diese Künstler dann nicht zur Verfügung stehen. Und dann ist doch das Geschrei groß: "Aber der X sollte doch kommen"
Die Macher der Proms stehen unter einem gewaltigen Druck, eine perfekte Veranstaltung zu liefern. Sie wissen nur leider nicht, ob ihr Planung umgesetzt werden kann, weil Corona schnell alles wieder zunichte machen kann.
Im Moment können wir alle nur abwarten und hoffen

carlo (10.06.2020 17:51):
Ich denke wir sollten uns - auch wenn es noch so schwer fällt - noch gedulden.
Was soll der Veranstalter 'auf blauen Buff' hier erzählen!?
Hier würde nur neuen Spekulationen Tür und Tor geöffnet - und die Verunsicherung wird immer größer.

Parallel warte ich auf die Zusage/Absage einer gebuchten Kreuzfahrt. Auch AIDA hält sich hier bedeckt - was sollten sie auch anderes tun!?

Schmerzlich wird es für jeden sein, wenn die geliebte Proms dieses Jahr ausfallen sollte.

--- aber, die Hoffnung auf das Event 2020 stirbt zuletzt.

carlo

Didi (10.06.2020 09:48):
Da bin ich bei dir. So langsam könnten mal Infos kommen. Welcher Art auch immer!!!

Proms (09.06.2020 20:29):
Servus, so langsam wäre es an der Zeit, dass mal irgendein offizielles Statement kommt. Einfach mal was hören lassen, auch wenn es unverbindlich ist.
Dass die Zeiten schwierig sind für Planung ist klar. Aber selbst das könnte man mal offiziell kundtun.
So entsteht der Eindruck, dass nichts passiert und das glaube ich nicht, dass dem so ist! Schließlich hat NOTP eine hohe Voverkaufsquote. Viele Menschen warten auf irgendwelche Neuigkeiten.
By the way Rock meets Classic hat den Vorverkauf für 2021 erfolgreich eröffnet.

hawo1976 (04.06.2020 10:45)
Ergänzung zum Beitrag von öcher: Man sollte da, dann auch tatsächlich den Podcast (übrigens auch bei Spiegel) hören, bzw. den ganzen Artikel. Es geht nicht nur um den Impfstoff. Schulenberg spricht da auch, ja eine eigentlich ganz wichtige Sache für Veranstaltungen an - das fehlende Wirgefühl bei den Events, etc. durch die Einschränkungen. Und so Unrecht hat er damit leider nicht

öcher (03.06.2020 15:06)
https://www.capital.de/wirtschaft-politik/eventim-schulenberg-podcast

Klaus-Peter Schulenberg (eventim) -

„„Ich glaube, dass es erst wieder Veranstaltungen geben kann, wenn es einen Impfstoff oder ein entsprechend wirksames Medikament gibt – da werden wir noch einige Zeit warten müssen.““

bcl2702 (27.05.2020 08:26):
Ich kann mir beim besten Willen und so gern ich die NOTP auch sehen würde nicht vorstellen, im Dezember wieder die Lanxess-Arena mit 13.000 anderen Konzertbesuchern zu betreten. Würde man dort Abstandsregelungen einführen, müssten ja bei 1,5m Abstand jeweils mindestens 2 Plätze links und rechts von einem frei bleiben. Dasselbe müsste nach vorne und hinten berücksichtigt werden. Von daher glaube ich nicht, dass ein Konzert unter diesen Umständen noch nach bisherigem Standard kostendeckend möglich ist.
Da müsste gewaltig abgespeckt werden.
Oder man tourt durch Autokinos, wie jetzt es mancherorts von anderen Künstlern bereits vorgemacht wird
Insgesamt sehe ich für dieses Jahr eher schwarz.


öcher (25.05.2020 14:48)
Das ist das Ende der üblichen Konzerte für die nächsten Jahre.

https://www.deutschlandfunk.de/virologe-drosten-zu-aerosol-uebertragung-im-alltag-eher.694.de.html?dram:article_id=477312

Wenn überhaupt geht es in geschlossenen Räumen nur mit Distanzregeln, einem Bruchteil der Zuschauer und mit großen Investitionen in Belüftung...und nur noch Tickets mit Adresse der Käufer...kein Weiterverkauf.

Tests, Tests, Tests der Musiker - selbst die Proben, Aufnahmen gehen nur noch mit Maßnahmen, in teuren Räumlichkeiten

Lutzifer (23.05.2020 19:22)
Hallo Bernie, inzwischen hat die Gutscheinregelung den Bundesrat passiert. Am schönsten wäre es aber, wenn die NOTP wie geplant stattfindet.

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/vertraege-reklamation/kundenrechte/wenn-veranstaltungen-wegen-corona-abgesagt-werden-ihre-rechte-45416

h23 (19.05.2020 17:31):
Also wir werden dieses Jahr das erste Mal seit zehn Jahren keine Tickets kaufen - es ist nun wirklich unrealistisch, dass Covid-19 bis Ende des Jahres weg ist........

bernie (08.05.2020 17:10):
Lutzifer, ich muss dir da leider widersprechen. Die Veranstalter suggerieren gerne, dass es das Gesetz zur Gutscheinakzeptanz gibt und dieser Wert dann durch den Bund abgesichert ist / wird. Dieses Gesetzt ist nicht ratifiziert und entsprechend gilt die alte Rechtsprechung. Du musst keinen Gutschein akzeptieren und hast das Recht auf Rückerstattung. Solltest du aus freien Stücken einen Gutschein akzeptieren, ist da aber nullkommanull abgesichert. Sorry, aber isso.

1 2 Weiter